Menu
under construction
under construction
under construction
under construction

THE STRINGPOINT GROUP

"Eigentlich hätte ich ihm das Tittenbild nicht schicken sollen"

Donnerstag

Mark schreibt, dass er ein bisschen eifersüchtig auf die Tatsache ist, dass ich einen neuen Freund habe. Ich werfe einen Blick auf die schlafenden Peeves, denen ich gerade „Exklusivität“ versprochen habe. Natürlich wäre ich gut beraten, nicht zu antworten, aber die Schmetterlinge in meinem Bauch sagen etwas ganz anderes. Ich will Markus. Ich will ihn so sehr. Ich schleiche mich mit meinem Handy ins Wohnzimmer. Eine neue App erscheint. „Willst du Facetim?“ Mein Haus ist so klein, dass ich mich nicht traue. Bald wird mich Foppe sprechen hören. Also schicke ich Mark einfach ein Bild von meinen verschwitzten Brüsten und schalte mein Handy aus.

Freitag

Ella wohnt bei ihrer Stiefmutter, also bleibt Foppe das ganze Wochenende bei mir. Mark hat mir mitgeteilt, dass er mein Foto sehr sexy fand, aber ich habe nicht mehr geantwortet. Nach dem Essen sagt Foppe zu mir, er fände es sehr spannend, mir mal die Handschellen anzulegen. Natürlich stimme ich zu. Und einen Moment später liege ich nackt auf dem Bett, während er zuerst mein Handgelenk auf das Bett klickt und dann das andere.

Foppe küsst mich am ganzen Körper, wenn ich nichts tun kann. Ich winde mich unter seinem Mund. Es ist lecker. Seine erotischen Küsse machen mich sehr an. Er beißt sanft in meine Brustwarzen und geht dann weiter nach unten, bis er meine intimste Stelle erreicht. Ich spüre seine Zunge überall und komme sehr schnell zum Höhepunkt. „Nimm mich, stöhne ich. Nimm mich, bitte!" Aber wieder passiert nichts.

Foppe lockert mich auf. Er nimmt mich in seine Arme, Tränen der Frustration laufen mir über die Wangen und flüstert sein tiefstes Bedauern. „Was ist los mit mir?“, rufe ich. „Bin ich nicht attraktiv genug? Glaubst du ich bin zu dick oder so? Ist es das? Oder liegt es an diesen blöden Pillen, die du nimmst?"

"NEIN! Ich finde dich super attraktiv. Und ja, ich kann eine Erektion nicht sehr gut bekommen und halten. Ich habe das seit Jahren und es sind nicht die Pillen. Ich habe diese genau deshalb bestellt, weil sie sicher sind und kaum Nebenwirkungen haben. Es macht Ihnen überhaupt nichts aus, oder?" Das ist richtig. Ich habe richtig Bock auf Sex. Am liebsten würde ich jeden Tag die Foppe besteigen. Und die Pillen tun mir auch super gut. Ich habe damit schon vier Kilo abgenommen.

Sonntag

Obwohl es viel Spaß gemacht hat, bin ich trotzdem erleichtert, als Foppe nach dem Frühstück ankündigt, dass er nach Hause geht. Jetzt habe ich ein paar Stunden Zeit, um darüber nachzudenken, was ich mit Mark mache. Ich möchte mein Haus putzen, aber eigentlich bin ich zu müde dafür. Vielleicht sollte ich für einen Bluttest zum Arzt gehen, um zu sehen, woher die Müdigkeit und dieses gehetzte Gefühl kommen. Oder mit meinem Schwager Maarten zu Mittag essen, der Arzt ist.

Ich surfe auf Only Fans herum. Das Erstellen eines Kontos ist super einfach, aber nur, wenn ich es für mich selbst mache. Ich könnte natürlich Bilder von uns zusammen posten, aber dann müsste ich den Erlös mit Peeves teilen, und ich glaube nicht, dass es ihm wirklich etwas ausmacht, sexy Bilder von sich im Internet zu teilen. Und ich glaube nicht, dass ich für mich selbst einen Account erstellen und dann nur Fotos von meinem Freund posten soll. Nächste Woche muss ich also heimlich ein Foto von seinem Führerschein machen.

Währenddessen denke ich an Mark. Soll ich ihn trotzdem applizieren? Oder anrufen? Es besteht eine gute Chance, dass er sich treffen möchte, und das möchte ich nicht. Die Chance, dass wir noch einmal von vorne anfangen, ist sehr hoch. Außerdem hatte er letztes Mal eine Affäre mit meiner Ex-Kollegin Pauline und ich habe keine Lust, eine seiner vielen Geliebten zu sein. Also nein, es ist besser, dass wir keinen Kontakt mehr zueinander haben. Eigentlich hätte ich ihm das Tittenfoto natürlich gar nicht schicken sollen.

Montag

Entschlossen laufe ich zu meinem Auto. Endlich habe ich etwas besser geschlafen. Ich werde heute hart arbeiten, auf meine Ernährung achten und nach der Arbeit eine Stunde trainieren. Ich bin begeistert. Aber als ich zu meinem Auto komme, sehe ich einen Zettel, der unter den Scheibenwischern klebt. Könnte jemand einen Schaden verursacht haben? Und dann lese ich, was da steht. In Großbuchstaben schrieb jemand: „Halt deine Pfoten von meinem Kerl, Schlampe.“ Meine Güte. Von wem ist dieser Brief? Und welchen Typen würde sie genau meinen?!

© The Stringpoint Group

 

bron: de Telegraaf

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren

Benutzerkonto anlegen

Durch Ihre Anmeldung in unserem Shop, bewegen Sie sich um einiges schneller durch den Bestellvorgang, können mehrere Adressen anlegen, können Ihre Aufträge verfolgen und vieles mehr.

Kundenkonto anlegen

Zuletzt hinzugefügt

Keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Gesamt inkl. MwSt:€0,00