Menu
Escort services
Worldwide overview adult workers
Red light district workers
Erotic models

THE STRINGPOINT GROUP

Ex-Kollegen-Ehefrau

Vor ein paar Jahren ließ sich eine Kollegin meiner Frau scheiden und zog dann um. Die Damen blieben immer per Telefon oder Whatsapp in Kontakt. Ich habe meiner Frau einmal gesagt, dass ich sie noch einmal ficken möchte. Meine Frau war nonchalant und nicht abweisend. Zwei Jahre später, als wir mit dem Wohnmobil irgendwo in der Spätsaison waren, sagte meine Frau, dass Nikkies alter Kollege auch in der Nähe wohnte. Sie sagte, sie wolle sie anrufen und fragen, ob sie vorbeikommen wolle.

Nikkie war sofort begeistert und kam ziemlich schnell zu uns in den Camper. Die Damen unterhielten sich und ich wollte spazieren gehen. Als ich nach 1,5 Stunden zurückkam, tranken die Damen bereits viel Weißwein. Sie hatten eine tolle Zeit. Ich trank ein Bier und sagte dann, ich würde duschen gehen. Ich wollte zu den Duschen gehen und plötzlich sagten die Mädchen, dass sie auch duschen würden. Wir gingen zu den Duschen, als sie vorschlugen, in die Familiendusche zu gehen. Es gab 3 Duschen in einem Zimmer. Da wir fast die einzigen auf dem Campingplatz waren, war das kein Problem. Ich fand es sehr spannend, aber ein bisschen angespannt. Die Kleider kamen herunter und da war Nikkie nackt. Eine fantastische Figur mit einer rasierten Muschi. Wir lachten ein bisschen und sahen uns nur an. Nachdem wir uns abgetrocknet hatten, gingen wir zurück zu unserem Camper. Es wurde dunkel und die Damen wollten immer noch etwas trinken. Der Weißwein kam zurück auf den Tisch und plötzlich sagt meine Frau ihr, sie könne über Nacht bleiben. Wir haben ein Bett von 2 x 2 Metern im Wohnmobil, also sollte das möglich sein.

Nikkie fand es eine gute Idee und nach ein paar Gläsern Wein fingen die Damen an, einige geile Kommentare abzugeben. Ich wollte mit 2 Frauen schlafen und sie fragten mich, was ich davon hielte. Ich erzählte, dass es mir immer wie ein Traum erschien, zwei Frauen zu ficken. Ich und sie hatten das noch nie zuvor gemacht und es würde das erste Mal sein. Die Spannung dessen, was kommen sollte, war zu schneiden. Wir haben aufgeräumt und immer Ersatzzahnbürsten dabei. Nachdem sie sich die Zähne geputzt hatten, zogen sie ihre Kleider aus und gingen zu Bett. Was waren das für hübsche Mädchen, die das schon während meines Spaziergangs vereinbart hatten. Sie fanden es auch sehr spannend. Nikkie erzählte, dass sie seit ihrer Scheidung und lange davor keinen Sex mehr hatte und sich nach Schwänzen sehnte. Ich musste in der Mitte liegen und die Damen jeweils auf einer Seite halb auf mir. Meine Frau packte meinen harten Schwanz und massierte ihn. Dann nahm sie Nikkies Hand und legte sie auf meinen harten Schwanz. Sie zitterte vor Aufregung. Dann fing sie an, mich mit Zungenküssen zu küssen.

Meine Frau bewegte ihren Mund zu meinem Schwanz und begann wunderbar zu lutschen. Nikkie schaute es an und ging auch mit ihrem Mund zu meinem Schwanz. Im Gegenzug küssten sie mich stellvertretend für sie abwechselnd auf den Mund. Nikkie nahm meine Hand und wollte, dass ich ihre Muschi fingere. Sie war von Aufregung durchtränkt. Und was für eine schöne enge Muschi es war. Mit meiner anderen Hand ging ich an die Muschi meiner Frau. Sie war auch sehr aufgeregt und nass. Plötzlich kroch Nikkie auf mich und steckte meinen harten Schwanz in ihre Muschi. Und mit Zungenküssen liegen wir beim Ficken da. Nikkie setzte sich auf und meine Frau kam mit ihrer Muschi zu meinem Mund. Ich schmeckte ihre heißen Säfte. Nikkie stieg wieder von mir ab und sagte mir, ich solle sie fertig lecken. Ich kroch hinter ihr her und schmeckte ihre geile Flüssigkeit. Ich stecke meine Zunge so tief wie möglich in ihre Muschi. Als ich sanft ihren Kitzler leckte, bemerkte ich, dass sie gleich kommen würde. Der Saft floss aus ihrer Muschi. Sie war schockiert. Dann ließ sie mich meine Frau ficken und sie schob meinen Schwanz in meine Frau. Sie drückte auf meinen Arsch, um den Rhythmus vorzugeben. Als ich kommen wollte, nahm ich meinen Schwanz aus meiner Frau und befahl Nikkie, sich auf ihren Rücken zu legen, und ich würde sie sehr schön spritzen.

Ich kam ziemlich schnell in sie hinein und was für eine Befreiung das war. Wir verweilten noch eine Weile. Wir waren verschwitzt und gingen im Dunkeln zurück in die große Dusche. Als wir wieder im Wohnmobil waren, versuchten wir zu schlafen, aber die Geilheit war noch nicht vorbei. Nikkie wollte, dass ich meine Frau genauso lecke und vorbereite, wie ich es bei ihr getan hatte. Meine Frau kam auch schnell und dann musste ich meine Frau ficken. Ich steckte meinen fetten Schwanz in die Muschi meiner Frau und pumpte weiter. Nikkie saß mit ihrem Gesicht ganz nah da und sah zu, wie meine Eier zuckten und ich abspritzte. Es war das erste Mal, dass wir so gefickt hatten. Nikkie blieb über Nacht und kehrte am nächsten Tag nach dem Frühstück zu ihrem Haus zurück. Sie bedankte sich bei uns für den fantastischen Abend und die Nacht. Ich bekam einen langen Zungenkuss von ihr und meine Frau auch. Was mich wirklich überrascht hat. Ich hätte das nie von meiner Frau gedacht, aber es hat auch die Damen selbst begeistert. Bald werden wir diesen Weg wieder gehen und dann wird es wahrscheinlich noch ein solches Trio geben. Ich freue mich schon darauf.

© The Stringpoint Group

 

bron: Sexverhalen.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren

Benutzerkonto anlegen

Durch Ihre Anmeldung in unserem Shop, bewegen Sie sich um einiges schneller durch den Bestellvorgang, können mehrere Adressen anlegen, können Ihre Aufträge verfolgen und vieles mehr.

Kundenkonto anlegen

Zuletzt hinzugefügt

Keine Artikel in Ihrem Warenkorb

Gesamt inkl. MwSt:€0,00